Mulan's Corner
 
  Home
  Meine Eltern - in memoriam
  Mulan
  Gedichtetes - Poems
  Poesie, Weisheiten und Sprüche des Orients
  türkische Namen in arabischer Schrift
  Japanische Weisheiten
  Japanische Poesie
  Japanische Kalligrafie
  Chinesische Weisheiten
  Chinesische Poesie
  Chinesische Kalligrafien
  Ägyptologisches
  Schriften und Alphabete früher und heute
  Deutsche Kurrentschrift
  Sütterlin & Co. - Interessengruppe bei der Schweriner Seniorenakademie
  Stenografie
  LATEIN - Ecke
  Gästebuch
  Kontakt
  Links
  Link-Zwischenlager
LATEIN - Ecke

Liebe Lateinisch-Freunde, Schüler und Studenten!

Dieser Link führt zur nach und nach aufzubauenden Latein-Seite auf der Grundlage eines kleinen Lateinlehrbuches von 1801 (3. Auflage). Dieses Buch ist in meinem Besitz seit vielen Jahren und dürfte heute sicher vergessen sein. Es ist allem Anschein nach ein  achtbares Werk, das anderen großen Autoren wohl in Nichts nachsteht. Es ist verfasst worden vom Pastor zu Beuchte und Weddingen im hessischen Hochstift Hildesheim, erstmals erschienen 1795.

Ich bin noch nicht ganz schlüssig, ob ich das Buch im Wesentlichen inhaltlich übernehme oder nur Auszüge daraus biete. Eigentlich bin ich eher geneigt, die wesentlichen Inhalte (v.a. Grammatik und Textteile) ganz zu übernehmen, allerdings im Sprachgebrauch bzw. in der Orthografie von heute, soweit es möglich ist. Es badarf aber gewiss einige Zeit bevor das Ganze zur Verfügung steht. Einen Versuch freilich ist es wert. Es soll nicht als Grafik oder PDF-Datei geboten werden sondern als fortlaufender Text in der Hoffnung, Fehler möglichst zu vermeiden.

Warum ich dieses Buch gewählt habe? Zum einen, weil ich es selbst bei mir habe. Aber auch wegen seiner Haltung zum Latein. Er hat dieses Buch verfasst für Kinder mit der Absicht, sie nicht mit Texten der Klassiker zu quälen wie mit Cäsars Gallischem Krieg oder Cicero, sondern ihnen Übungen und Texte zu bieten, welche Kinder eher interessieren, z.B. zu Pflanzen und Tieren oder auch kleine lustige Geschichten. Dieses tut einem Lateinisch-Lernen aber keinen Abbruch, zumal der damalige Landesherr Franz II höchstpersönlich sein Privilegium ertheilet hatte. Und allem Anschein nach hat das Buch nicht nur eine ganze Reihe Nach- bzw. Neuauflagen erlebt - wohl auch um Fehler auszumerzen - sondern auch viel Beachtung. Insofern täte wohl eine Onlinestellung auch gut. 

Ich muss zuvor aber noch prüfen, ob es urheberrechtliche Hürden gibt, bevor ich anfange, Inhalte dieses Buches hier in heutigem Deutsch einzustellen. Denn das Buch ist ja immerhin schon mehr als 200 Jahre alt. Ich hoffe also, dass ich mein Projekt verwirklichen kann.

Hier nun der Titel des Buches:

 

 


Christian Gottlob Bröder 
Kleine lateinische Grammatik 
mit leichten Lektionen für Anfänger 
bei Siegried Lebrecht Crusius 
Leipzig 1801 
(3. Auflage)

Seine 21. Auflage, 1827 bearbeitet und erweitert von D. Ludwig Ramshorn, ist übrigens derzeit unter Google-Buch zu finden, auch als Download.

Eine zeitgenössische Literaturkritik der Jenaischen Allgemeinen Literaturzeitung findet man unter 
http://zs.thulb.uni-jena.de/servlets/MCRFileNodeServlet/jportal_derivate_00052885/lateinische_Sprachkunde.pdf

 
   
Werbung  
  "  
Heute waren schon 11 Besucher (120 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=