Mulan's Corner
 
  Home
  Meine Eltern - in memoriam
  => Meine Mutter
  => Mein Vater
  => Malte Dau
  => Malte Dau - sien Schriewerie
  => Anektdoten aus dem Leben meiner Eltern
  Mulan
  Gedichtetes - Poems
  Poesie, Weisheiten und Sprüche des Orients
  türkische Namen in arabischer Schrift
  Japanische Weisheiten
  Japanische Poesie
  Japanische Kalligrafie
  Chinesische Weisheiten
  Chinesische Poesie
  Chinesische Kalligrafien
  Ägyptologisches
  Schriften und Alphabete früher und heute
  Deutsche Kurrentschrift
  Sütterlin & Co. - Interessengruppe bei der Schweriner Seniorenakademie
  Stenografie
  LATEIN - Ecke
  Gästebuch
  Kontakt
  Links
  Link-Zwischenlager
Mein Vater


Mein Vater, Dietrich Hoffmann, wurde am 11. Juli 1936 in Stralsund als Sohn eines "Gruppensportlehrers" und einer Buchhalterin geboren. Dort besucht er, seit 1949, vom in den Westen verzogenen Vater verlassen und von seiner Mutter Elise allein in Liebe großgezogen, die Mittelschule bis 1952, gefolgt vom Institut für Lehrerbildung in Putbus auf Rügen, wird 1954 Lehrer in Gustow auf Rügen, 1955 - 1957 Soldat der KVP/NVA (kurz vor seiner Entlassung wurde die KVP zur NVA, was eine Verlängerung seiner Dienstzeit zur Folge hatte), danach besucht er von 1957 bis 1958 die Pädagogische Hochschule Erfurt (bis 1955 Fachschule für angewandte Kunst, auch liebevoll Hügelschule bzw. Hügel genannt) zu Ausbildung als Lehrer für Kunsterziehung, wo er meine Mutter kennenlernen und 1958 ehelichen sollte, war 1959 - 1971 Lehrer und bis zu seiner Entfernung vom Posten wegen unbequemer politischer Äußerungen Schuldirektor in Heldburg (Thüringen) und schließlich 1971 - 1991 in Mecklenburg-Vorpommern (Horst, Kr. Grimmen). Zusammen mit seiner Frau Anneliese war er lange Jahre künstlerisch sehr aktiv, d.h. sowohl in der Malerei als auch im Kunsthandwerk mit Ton und Gips. Er lebte zuletzt in Schwerin, seit 2003 nach dem Tod seiner geliebten Frau als Witwer, worunter er bis zuletzt gelitten hat.

Nach langer und schwerer Krankheit verstarb er am 05. Mai 2012 in Schwerin.

Er hinterlässt zwei Söhne, Axel Ssisso (52) und Haiko Stephan Hoffmann (50). Seinen literarischen Nachlass hütet der jüngere von beiden, d.h. ich.

Nun sind Mutter und Vater einander wieder nah. Die Trennung von einander endete nach neun langen Jahren der Einsamkeit. Sie gehörten und gehören einfach zusammen.
 
   
Werbung  
   
Heute waren schon 8 Besucher (42 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=